Sie sind hier: ›› Straßenbeleuchtung ›› Klimaschutz

Klimaschutz geht uns alle an

Interessantes zu Fragen des Klimaschutzes finden Sie auf der Internetseite des Klimaschutzbeauftragten der Stadt Dessau-Roßlau und zwar hier


Öffentliche Beleuchtung und Energieeffizienz in Dessau-Roßlau

Energieeffizienz und Kostenoptimierung sind seit Jahren Themen an denen in Dessau und Roßlau gearbeitet wird. Verschiedene Maßnahmen wie Neubau ganzer Straßenzüge aber auch der Austausch veralteter Leuchten mit hohem Energieverbrauch haben dazu geführt, dass die Doppelstadt einen guten Weg in Richtung energieeffizienter Beleuchtung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze eingeschlagen hat.

Durch die Zusammenführung der öffentlichen Beleuchtung in allen Stadtteilen mit insgesamt rund 12.800 Leuchtstellen und der Aufgabenerfüllung durch den Stadtpflegebetrieb insgesamt sind die Kostenaufwüchse in begrenztem Rahmen gehalten worden.

Trotz angestiegener Anzahl von Leuchten um rund 3.600 Stück seit dem Jahr 1998, blieb der Energieverbrauch konstant. Dies weiterzuführen ist nur durch intensive Bearbeitung des gesamten Bestandes und die schrittweise Erneuerung möglich. Im Rahmen der Einführung neuester Technologien sollen im Jahr 2011 die letzten energieintensiven Beleuchtungsanlagen mit Quecksilber-Dampflampen ausgetauscht werden.

Die Stadt Dessau-Roßlau hat dazu innerhalb eines Bundesförderprogramms eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit beantragt. Aus dieser mittlerweile bewilligten Förderung durch den Projektträger Jülich unter Fördernummer FKZ03KS1716 erhält die Stadt ca. 29.000 €. Dadurch sollen mittels Kofinanzierung aus dem Vermögenshaushalt der Stadt über 100 Leuchtstellen modernisiert und mit neuester LED-Lichttechnik ausgerüstet werden.

Der Projektträger Jülich steht dabei der Stadt als Berater und Begleiter des Projektes zur Seite.

Umfang, Realisierungszeitraum und Ziele des Projektes:
Im Ortsteil Törten sollen im Jahr 2011 im Wohngebiet Haideburg über 100 Leuchtstellen modernisiert bzw. ersetzt werden. Dabei werden die alten Leuchten demontiert und durch neue LED-Leuchten ersetzt. Die Zielstellung beinhaltet eine mindestens 60%-ige Gesamtenergieersparnis, wobei die geltenden Beleuchtungsnormen eingehalten werden.

Das Projekt umfasst folgende Straßenzüge:

  • Am Schenkenbusch
  • Holunderweg
  • Heckenrosenweg
  • Erikaweg
  • Bocksbrändchen
  • Haselnussweg
  • Brombeerweg
  • Heidebrückenweg
  • Alte Leipziger Str. (tlw.)
  • Peterholzhang
  • Schlehenweg
  • Ginsterweg
 

Die Ausführung der Arbeiten wurde zum 31.12.2011 abgeschlossen.

Innerhalb des Projektes sollen Ortschaftsrat und Bürger in die Veränderungen und die Ergebnisbeurteilung einbezogen werden. Dies soll vor allem auch Rückschlüsse und Erfahrungen für zukünftige Projekte erbringen und die Einführung der neuen Lichttechnologie begleiten. Mit der Durchführung des Projektes ist der Stadtpflegebetrieb beauftragt worden.

Nach ersten Berechnungen werden durch das LED-Projekt jährliche Einsparungen in Höhe von 21 t CO2, 35.200 kWh und 6.800 € erreicht (zzgl. Einsparungen aufgrund geringer Wartung und Pflege).

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontaktformular Zum Seitenanfang